Gesetzliche Krankenversicherungen (GKV)

Für den GKV-Bereich finden Sie hier drei verschiedene Anwendungsbeispiele zur Nutzung der G.DOCS Software.

Rechnungen

Rechnungen werden kundenfreundlicher mit giropay QR-Code.

Ziel: Den Kunden den Erfassungsaufwand ersparen und Zahlungseingänge beschleunigen.

So werden Ihre Rechnungen kundenfreundlicher: Wenn Sie Rechnungen stellen, muss der Empfänger die Daten in der Regel manuell erfassen, um die Rechnung begleichen zu können. Sie bieten Ihren Kunden nun die Möglichkeit, das Bezahlen per giropay QR-Code enorm zu erleichtern, indem der Erfassungsaufwand entfällt.

Zahlungseingang beschleunigen mit giropay QR-Code: Eine digitale Innovation, einfach umzusetzen und mit vielen Vorteilen – nicht nur für Ihre Kunden, sondern auch für Sie. Neben der sicheren Zuordnung der Zahlungseingänge profitieren Sie von schnelleren Zahlungen.

Der Ablauf in der Praxis: Sie erzeugen Ihre Rechnungsdokumente automatisiert über G.DOCS. Mit G.DOCS Premium haben Sie die Möglichkeit auch einen giropay QR-Code zu integrieren, der dann automatisiert aufgebracht wird. Mit der Banking App auf dem Smartphone oder Tablet scannen die Kunden einfach den GiroCode von der Rechnung ab. Die Online-Überweisung ist bereits vollständig mit den Daten der Rechnung vorausgefüllt: Empfänger, Betrag und Verwendungszweck. Mit Eingabe einer TAN gibt der Kunde die Überweisung frei. Fertig. Das, bei einer 22-stelligen IBAN fehleranfällige, manuelle Erfassen der Rechnungsdaten entfällt komplett.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn das eine interessante Option ist. Wir beraten Sie gern.

Dokumente erstellen

So werden Dokumente individualisiert, automatisiert und perfektioniert.

Ziel: Die automatisierte Dokumentenerstellung perfektionieren und damit Prozesskosten senken.

Krankenkassen müssen mit ihren Versicherten, Arbeitgebern und vielen anderen Geschäftspartnern kommunizieren. Dazu werden täglich viele verschiedene Dokumente erzeugt. Das große Aufkommen an Dokumenten birgt per se ein hohes Automatisierungs- und damit auch Einsparpotential. Dabei ist der Grad der Automatisierung entscheidend.

Mit der Serienbrieffunktion von Standard-Textverarbeitungsprogrammen kann man die Briefkommunikation teilweise automatisieren. Wer zusätzlich einen Mehrwehrt erzeugen will, setzt auf eine professionelle Lösung wie G.DOCS.

Gesetzliche Krankenkassen automatisieren mit G.DOCS zahlreiche Dokumentenprozesse. Ein Beispiel ist der Prozess „Zuzahlungsmanagement“. Hier geht es um die Beteiligung der Versicherten an den Transportkosten zum Krankenhaus. Versicherte sind gesetzlich verpflichtet, diese Kosten mit zu tragen. Die Krankenkassen müssen dies jedoch schriftlich einfordern. Der Brief besteht aus einem Anschreiben, einer Rechnung (die unterschiedlich viele Positionen enthalten kann) und einem vorausgefüllten Überweisungsträger. Alle Bestandteile werden mit G.DOCS in einem Lauf erzeugt.

Im Ergebnis wird die Dokumentenerzeugung nicht nur automatisiert, sondern auch perfektioniert. Durch einen höheren Individualisierungsgrad wirken die Schreiben der Krankenkassen persönlicher. Zusätzlich ist sichergestellt, dass nur korrekte Briefe den Empfänger erreichen. G.DOCS reduziert den Aufwand erheblich und senkt so auch die Kosten für die schriftliche Kommunikation.

Digitale Kommunikation

Schnell, sicher und individuell - digital kommunizieren.

Ziel: Individuelle Informationen online (Webportal) für die Versicherten bereitstellen. Gewährleisten, dass die Informationen den Empfänger erreichen.

Die Krankenkasse hat eine wichtige Information für eine ihrer Versicherten, z. B. den Bescheid zum Mutterschaftsgeld. Das entsprechende Dokument wird mit G.DOCS erstellt und automatisiert im Webportal bereitgestellt. Die Versicherte erhält eine Benachrichtigung per E-Mail. Das PDF-Dokument kann im passwortgeschützten Bereich heruntergeladen werden.

Dabei erfolgt ein systemseitiges, automatisiertes Monitoring. Sollte innerhalb eines definierten Zeitraumes kein Download des Dokumentes erfolgt sein, wird das Dokument gedruckt und per Post zugestellt. So ist in jedem Fall sichergestellt, dass die Versicherten ihre individuellen Informationen zeitnah erhalten.

In Summe kann sich die Kasse durch die Nutzung des digitalen Kommunikationskanals Webportal nicht nur Papier- sondern auch Portokosten sparen und ihre Versicherten schnell, sicher und zeitgemäß informieren.